Konjunktur Prüftechnik

Shutterstock

Produktion weiter auf Höchststand

Prüftechnik - Lage

Die Prüftechnik steigert im Jahr 2017 das Produktionsvolumen um 11,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit einem Gegenwert von rund 2,4 Mrd. Euro wird ein neuer Spitzenwert erreicht. Der positive Trend setzt sich auch im ersten Halbjahr 2018 fort, die Erzeugung in der deutschen Prüftechnik wächst um 7 Prozent im direkten Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Im jahresübergreifenden Zeitraum der letzten zwölf Monate nimmt der Auftragseingang in der Prüftechnik zweistellig zu (+11 Prozent). Auch in den ersten neun Jahresmonaten 2018 bleibt die Nachfrage weiter auf hohem Niveau, die Entwicklungen der einzelnen Märkte zeigen aber eine sehr unterschiedliche Dynamik. Während die Produkte der deutschen Prüftechnik im Inland (+10 Prozent) sowie in den Euro-Partnerländern (+38 Prozent) weiter stark nachgefragt werden, geht der Gesamtwert des Auftragseingangs aus dem Ausland um fast 5 Prozent zurück.

Erfreulicherweise nimmt der Bedarf in China, dem mit Abstand größten ausländischen Einzelmarkt für deutsche Prüftechnik, weiter zu. In den ersten acht Monaten des aktuellen Jahres wachsen die Exporte in das Land der Mitte um fast 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im gleichen Zeitraum gehen die Exporte in den zweitgrößten Einzelmarkt, die USA, jedoch um 20 Prozent zurück. Auch der mexikanische Markt, der in der Rangfolge den dritten Platz belegt, nimmt aktuell knapp 10 Prozent weniger Prüftechnik ab. Mit einem deutlichen Zuwachs von mehr als 25 Prozent steigt Indien zum viergrößten Markt auf.

Die Türkei nimmt im Jahr 2018 deutlich weniger Produkte (-46 Prozent) auf und scheidet damit aktuell aus dem Kreis der zehn größten Einzelmärkte aus. Die Nachfrage in Russland verbleibt auf niedrigem Niveau, der Export zieht in den ersten acht Monaten aber immerhin um ca. neun Prozent an.

Für den Gesamtwert des Exportes deutscher Prüftechnik muss bis einschließlich August 2018 ein leichtes Minus von 2,8 Prozent konstatiert werden. Das Spitzenniveau des Vorjahres wird aber gehalten. Mehr als 30 Prozent der im Jahr 2017 weltweit gehandelten Prüftechnik stammen aus deutscher Produktion.

Prüftechnik - Ausblick

Die Branche blickt zuversichtlich in die kommenden Monate. Produktions- und Exportwerte der deutschen Prüftechnik verbleiben auf Höchststand, auch wenn die Dynamik der Marktentwicklung deutlich nachgelassen hat. Für die Auftragseingangs- und Umsatzentwicklung sind regional deutliche Unterschiede zu beobachten. Nachdem die positive Entwicklung in hohem Maß von der europäischen Nachfrage getragen wurde, erwartet die Branche hier zunächst eine Konsolidierung. Gute Aussichten für einen anziehenden Auftragseingang bieten sich in den kommenden Monaten vor allem in den beiden größten ausländischen Einzelmärkten China und insbesondere in den USA.

Im Ausblick auf das kommende Jahr gehen die Unternehmen der Branche mehrheitlich von einer insgesamt konstanten Entwicklung und einer stabilen Nachfragesituation aus.

Downloads